Neues aus der Redaktion

  • Klaus Meitinger

Kapitalmarktseismograf baut Aktienquote ab.

Kapitalmarkt Seismograf 2Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

Die dramatische Entwicklung der letzten Tage und der massive Anstieg der Volatilität hatte die Wahrscheinlichkeiten für negative Turbulenzen im Kapitalmarktseismografen massiv erhöht. „Dies resultiert in einer Änderung der Positionierung am Aktienmarkt“, informiert Oliver Schlick.

Wie Sie wissen, unterscheidet der Kapitalmarkseismograf zwischen drei Phasen: "grün" (ruhiger Markt = Kaufen), "gelb" (turbulenter Markt mit positiver Erwartung = Investieren, aber mit Absicherung) und "rot" (turbulenter Markt mit negativer Erwartung = Nicht Investieren).

Weiterlesen

  • Klaus Meitinger

Der nächste Dominostein.

iStock 863883990Während sich der Aktienmarkt im Panikmodus befindet, sind die Verluste im Bereich von Unternehmensanleihen vergleichsweise gering. Das könnte sich ändern.

Wir erinnern uns noch gut an eine Analyse des Bankhauses Pictet vom Oktober 2018. Damals nahmen die Schweizer den Markt für Unternehmensanleihen unter die Lupe und titelten: „Beware oft the fallen angels.“

Weiterlesen

  • Klaus Meitinger

Kapitalmarktseismograf bleibt cool in der Corona-Panik.

Kapitalmarkt Seismograf 1Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

Während die Aktienmärkte von viralen Krämpfen geschüttelt wurden, bleibt der Kapitalmarktseismograf investiert. „Wir haben jeden Tag neu gerechnet. Die Summe der „guten“ Wahrscheinlichkeiten grün und gelb haben sich nur minimal von ihren Höchstständen entfernt. Entsprechend stieg die Wahrscheinlichkeit für negative Turbulenzen trotz der Panik an den Aktienmärkten nur minimal an“, informiert Oliver Schlick.

Wie Sie wissen, unterscheidet der Kapitalmarkseismograf zwischen drei Phasen: "grün" (ruhiger Markt = Kaufen), "gelb" (turbulenter Markt mit positiver Erwartung = Investieren, aber mit Absicherung) und "rot" (turbulenter Markt mit negativer Erwartung = Nicht Investieren). „Aus Sicht des Seismografen gibt es deshalb aktuell keinen Grund, die Reißleine zu ziehen. Im Gegenteil: Er legt weiterhin eine offensive Aktiengewichtung nahe“, merkt Schlick an. 

Weiterlesen

  • Klaus Meitinger

Indikatoren trotzen (noch) dem Coronavirus.

ifo konjunkturampel Feb2020Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

im Februar haben sich die Geschäftserwartungen in der Industrie weiter verbessert (blaue Linie in der Grafik unten). Auch die ifo-Konjunkturampel blieb im „grünen“ Bereich. Die vor zwei Monaten avisierte Trendwende in der Industrie scheint also weiter intakt.

Die deutsche Wirtschaft scheint von der Entwicklung rund um das Corona-Virus unbeeindruckt, schreibt das ifo-Institut. Dass dies so bleibt, ist allerdings fraglich. Denn die jüngste Ausbreitung des Virus in Italien war zum Zeitpunkt der Umfrage noch nicht bekannt.

Weiterlesen

  • Gerd Hübner

Der Preis für CO2 wird steigen – Investoren profitieren.

iStock 1190916514 onlineWie viel ist die Natur wert? Diese Frage stellte private wealth in der Ausgabe 01/19. Damals ging Analyst Lawson Steele von der Berenberg Bank davon aus, dass die Nachfrage nach Verschmutzungsrechte das Angebot künftig deutlich übersteigen werde. Und dass deshalb der Preis für ein CO2-Zertifikat stark ansteigen müsse. In den vergangenen Monaten ist der Preis für CO2 allerdings gefallen. Für Investoren könnte dies eine Gelegenheit sein.   

Weiterlesen

Verlagsanschrift

  • Private Wealth GmbH & Co. KG
    Montenstrasse 9 - 80639 München
  • +49 (0) 89 2554 3917
  • +49 (0) 89 2554 2971
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sprachen

Soziale Medien