• Klaus Meitinger

ifo-Konjunkturerwartungen positiver.

thumb ifo April2016

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

laut den Ergebnissen des Ifo-Konjunkturtests vom April haben sich die Geschäftserwartungen in der deutschen Wirtschaft nun zum zweiten Mal hintereinander verbessert. Die Verarbeitende Wirtschaft befindet sich damit zwar noch immer im Abschwung-Quadranten der ifo-Konjunkturuhr (Grafik 1). Sie bewegt sich aber wieder langsam aus der Gefahrenzone. Und auch die Konjunkturampel (Grafik 2) steht nun wieder – wenn auch knapp – auf Gelb.

Nach dem starken Rückgang bis Februar ist das ein ermutigendes Signal. Ein dreimaliger Anstieg der Geschäftserwartungen würde wieder grünes Licht für die deutsche Konjunktur bedeuten. Noch allerdings ist die Datenlage nicht eindeutig. So irritiert zum Beispiel, dass die Exporterwartungen der deutschen Industrie zuletzt weiter gesunken sind (Grafik 3).  Immerhin deuten die Frühindikatoren nun nicht mehr in Richtung Rezession, sondern lassen ein – wenn auch schwaches – Wachstum erwarten.

Fazit:

Mit der Verbesserung der ifo-Geschäftserwartungen ist der private-wealth-Börsenindikator wieder etwas positiver zu interpretieren. Ein weiterer Anstieg im Mai würde eine Erhöhung der Aktienquote in Richtung 60 Prozent des individuell als angemessen betrachteten Aktienanteils ratsam erscheinen lassen.

Ihr

Klaus Meitinger

Hinweis: Trotz sorgfältiger Auswahl der Quellen kann für die Richtigkeit des Inhalts keine Haftung übernommen werden. Die in private wealth gemachten Angaben dienen der Unterrichtung und sind keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren.

Verlagsanschrift

  • Private Wealth GmbH & Co. KG
    Montenstrasse 9 - 80639 München
  • +49 (0) 89 2554 3917
  • +49 (0) 89 2554 2971
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sprachen

Soziale Medien