Der Zauber von Zermatt.

Print Friendly, PDF & Email

Geschichten aus dem Wallis. Touristische Ziele werden oft erst durch Geschichten und Lebenswege charismatischer Menschen interessant. Im Walliser Bergdorf Zermatt sorgt nicht nur das Matterhorn mit seinen kühnen Formen für Gesprächsstoff. Sondern auch der Künstler und Hotelier Heinz Julen mit seiner außergewöhnlichen Familiengeschichte.

Wer die Seele Zermatts genauer ergründen will, muss den Bergsteigerfriedhof im alten Dorfzentrum hinter der Kirche besuchen. Das „Grab des unbekannten Bergsteigers“ erinnert an die mehr als 500 Toten, die es seit der Erstbesteigung 1865 am berühmtesten Zacken der Welt gegeben hat. Einheimische Bergführer sind ebenfalls darunter. Sie heißen Perren, Lauber, Biner, Furrer, Kronig, Aufdenblatten. Und Julen.

Vor allem der Familienstrang von August Julen (1922–2015) prägt wie kein anderer Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Dorfes. August Julen, der elf Geschwister hatte, war Bergführer und Skilehrer. Es gab wenige Möglichkeiten zum Geldverdienen damals. Man war Bauer. Oder man führte Gäs­te auf die Viertausender der Walliser Alpen. Im Winter war man arbeitslos. Es sei denn, man verließ die Heimat, um für Skischulen in St. Moritz oder Davos zu arbeiten, wo es bereits Wintertourismus gab.

Julen wählt diesen Weg. Dabei hat er Glück, dass ihn kurz nach dem Zweiten Weltkrieg auf dem Weg zur Bergweide der Familie – er war noch keine 20 – ein Amerikaner anspricht.

Dieser Teil des Artikels ist nur für Abonnenten sichtbar, bitte loggen Sie sich ein.
Wenn Sie noch nicht über Zugangsdaten verfügen, erwerben Sie bitte ein Abonnement.

Pin It

Verlagsanschrift

Private Wealth GmbH & Co. KG
Südliche Auffahrtsallee 29
80639 München

Kontakt

  • Tel.:
    +49 (0) 89 2554 3917
  • Fax:
    +49 (0) 89 2554 2971
  • Email:
    iDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Soziale Medien

         

   email


latest logo pw

einloggen oder abonnieren

latest logo pw

einloggen oder abonnieren