• Klaus Meitinger, Moritz Eckes

Der Beginn einer neuen Ära.

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

thumb Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

eigentlich zögern wir ja, Begriffe wie „neue Ära“ oder „neue Epoche“ zu verwenden. Aber zum Beginn des Jahres 2022 scheint uns das angebracht – denn künftig werden sich die Voraussetzungen für Investoren grundlegend verändern.

Die letzte Dekade war durch einen Boom in allen Anlageklassen gekennzeichnet. Immobilienpreise verdoppelten sich. Der MSCI World, der die Aktien von Unternehmen aus Industrieländern zusammenfasst, kletterte um 250 Prozent, der Nasdaq 100 gar um 580 Prozent. Eine lange Phase von Zinssenkungen bis in den Minusbereich führte dazu, dass eine Flut von Anlagekapital aus Zinsinvestments in Aktien und Immobilien floss. Und weil die Preise für die Lebenshaltung von Mitte 2011 bis Mitte 2021 um weniger als 15 Prozent gestiegen sind, hat sich die Kaufkraft von Vermögen dramatisch erhöht. Das wird sich nicht wiederholen lassen. Denn nun ist die Inflation zurück, und zumindest eine Zinswende light steht auf der Agenda.

In Zukunft wird es richtig spannend. Bleiben die Inflationsraten hoch und die Notenbanken handeln nicht, wird noch mehr Geld in knappe Aktien und Immobilien flüchten. Bremsen die Verantwortlichen zu scharf, droht ein starker Einbruch. Nur falls EZB und Fed ein geschmeidiger Exit aus der extrem expansiven Geldpolitik gelingt, liegt ein entspanntes Jahr 2022 vor uns.

Die zweite große Veränderung hat natürlich mit dem Klimawandel zu tun. Es wird immer deutlicher, dass wir das 1,5-Grad-Ziel nicht mehr erreichen können. Klar ist aber auch: Die Politik hat sich auf die „Road to Zero“ begeben. Je offensichtlicher es wird, dass selbst das Zwei-Grad-Ziel nur mit großen Anstrengungen zu schaffen ist, desto restriktiver dürften die Maßnahmen werden. Für Unternehmer und Anleger ergeben sich daraus Risiken – aber eben auch gewaltige Chancen. Experten taxieren die weltweit nötigen Investitionen bis 2050 allein im Bereich Erneuerbare Energien auf bis zu 150 Billionen Dollar. Das entspricht knapp zwei Mal dem gesamten Sozialprodukt der Welt. Von dieser gewaltigen Nachfrage müssen ausgewählte Firmen zwingend profitieren. Dort gilt es, sich zu positionieren. Unsere Schlussfolgerung: Indexinvestments sind out, Selektion ist in.

Die Zinswende und der Kampf gegen den Klimawandel werden die nächste Dekade bestimmen – eine neue Ära beginnt. Wer erfolgreich anlegen will, muss nun umdenken. Um Ihnen in dieser aufregenden Zeit Orientierung zu bieten, haben wir viele Artikel in dieser Ausgabe diesen beiden Themen gewidmet. Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre.

Herzlichst, Ihr

Klaus Meitinger                 Moritz Eckes
Chefredakteur                   Herausgeber