Es wird kritisch.

Print Friendly, PDF & Email

September2014

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

die Unternehmer in Deutschland rechnen mit schwierigeren Zeiten. Im September gingen die Geschäftserwartungen der vom ifo-Institut befragten 7000 Firmenchefs weiter zurück. Damit ist dieser Frühindikator der deutschen Konjunktur nun schon zum fünften Mal in Folge gefallen.

Mittlerweile ist die deutsche Wirtschaft dadurch im Abschwungsquadranten der ifo-Konjunkturuhr angekommen. Besonders bedenklich: Die Erwartungen in der Industrie sind inzwischen insgesamt negativ. In den Vormonaten hatten nur immer weniger Unternehmer geglaubt, ihre Geschäftslage würde sich auf Sicht von sechs Monaten verbessern. Per Saldo waren die Erwartungen aber noch positiv. Heute dagegen rechnen mehr Unternehmer mit einer Verschlechterung ihrer Lage als mit einer Verbesserung. Das ist ein deutliches Warnsignal.

Wir verfolgen diesen Indikator schon seit dem Jahr 1969. In den vergangenen 45 Jahren hat der Erwartungsindex in der Verarbeitenden Industrie 13 Mal nach einer langen positiven Phase in das negative Territorium gewechselt. In fünf Fällen (1973, 1979, 1992, 2002, 2008) war dies der Vorbote einer klassischen Rezession. In sechs Fällen kühlte sich die Wirtschaftstätigkeit deutlich ab, ohne dass es zu einem tatsächlichen Rückgang des Sozialproduktes kam. Nur zwei Mal – 1984 und 2005 – änderte sich das Geschäftsklima wieder ziemlich schnell ins Positive.

Noch ignorieren viele Marktteilnehmer diese Warnung. Sie argumentieren, dass die US-Konjunktur sich beschleunigt – könnte die Konjunkturlokomotive USA nicht auch Europa aus dem Loch ziehen? Sie hoffen auf Unterstützung der Fiskalpolitik in Europa (Konjunkturprogramme). Und sie erwarten bei weiteren Schwächesignalen der europäischen Wirtschaft neue, unkonventionelle Maßnahmen der Europäischen Zentralbank, die dann wieder dem Aktienmarkt zugute kommen würden.

Mag sein. Wir kennen die Zukunft auch nicht. Wir versuchen nur, die Chancen und Risiken von Aktienanlagen auszuloten. Fakt ist, dass nahezu alle Volkswirte mit einer Beschleunigung des Wirtschaftswachstums im kommenden Jahr rechnen. Und dass nahezu alle Aktienanalysten mit deutlich steigenden Unternehmenserträgen kalkulieren. Die Umfrageergebnisse des ifo-Instituts stehen diesen Konsens-Erwartungen diametral gegenüber. Denn sie signalisieren, dass sich die Wahrscheinlichkeit einer Verlangsamung der Expansion in Deutschland und Europa deutlich erhöht hat. Damit wächst auch die Gefahr, dass die Unternehmensgewinne eben nicht – wie von allen erwartet – weiter steigen werden. Stagnierende oder gar auf breiter Front fallende Erträge hat aber niemand auf der Rechnung.

Nichts ist für Anleger so gefährlich wie eine Konsensmeinung, die dann nicht erfüllt wird. Was in solchen Fällen geschieht, haben Aktionäre von Adidas zuletzt erfahren – es kommt zu drastischen Korrekturen. Trotz der niedrigen Zinsen.

Fazit:

Der private-wealth-Börsenindikator hat im Juli 2014 ein Verkaufsignal gegeben. Die aktuellen Umfrageergebnisse des ifo-Instituts bestätigen dieses Signal. Angesichts der deutlich gestiegenen Risiken ist es sinnvoll, den Aktienanteil im Depot anzupassen und dem Kapitalerhalt höchste Priorität einzuräumen.

Wir wünschen Ihnen einen entspannten Herbst,

Ihr Klaus Meitinger

Das nächste update des Kapitalmarkt-Seismografen können wir Ihnen voraussichtlich am 10. Oktober geben.

Hinweis: Trotz sorgfältiger Auswahl der Quellen kann für die Richtigkeit des Inhalts keine Haftung übernommen werden. Die gemachten Angaben spiegeln allein die Meinung des Autors wider. Sie dienen nur der Unterrichtung und sind keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren.

Pin It

Verlagsanschrift

Private Wealth GmbH & Co. KG
Südliche Auffahrtsallee 29
80639 München

Kontakt

  • Tel.:
    +49 (0) 89 2554 3917
  • Fax:
    +49 (0) 89 2554 2971
  • Email:
    iDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Soziale Medien

         

   email


latest logo pw

einloggen oder abonnieren

latest logo pw

einloggen oder abonnieren

latest logo pw

login or subscribe

latest logo pw

login or subscribe

latest logo pw

Ouvrir une session ou s'abonner

latest logo pw

Ouvrir une session ou s'abonner

latest logo pw

Iniciar sesión o registrarse

latest logo pw

Iniciar sesión o registrarse

latest logo pw

effettuare il login o iscriversi

latest logo pw

effettuare il login o iscriversi