• Klaus Meitinger

„Wall Street feiert das Neue Jahr“.

Seismograph Sept 17

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

der Kapitalmarkt-Seismograf des Teams von Professor Dr. Rudi Zagst (TU München) beginnt das Jahr 2018, wie er das Jahr 2017 beendet hat – in Kauflaune. Das Börsenbarometer gibt weiterhin grünes Licht für Aktienanlagen in den USA. Seit einem Jahr signalisiert der Seismograf nun schon einen ruhigen, im Trend steigenden Markt an der Wall Street.

Wie Sie wissen, unterscheiden die Wissenschaftler zwischen drei Phasen am US-Aktienmarkt: "grün" (ruhiger Markt = Kaufen), "gelb" (turbulenter Markt mit positiver Erwartung = Investieren, aber mit Absicherung) und "rot" (turbulenter Markt mit negativer Erwartung = Nicht Investieren).

Aktuell hält die Wahrscheinlichkeit für einen ruhigen, positiven US-Aktienmarkt weiter bei extrem hohen 97 Prozent. Die Wahrscheinlichkeit für einen turbulenten, volatilen Markt mit positivem Trend („gelb“) liegt bei zwei Prozent, die Wahrscheinlichkeit für einen Bärenmarkt („Rot”) immer noch nur bei einem einzigen Prozent (Grafik unten).

Fazit:

Der Seismograf signalisiert für den kommenden Monat eine weiterhin positive Tendenz an der Wall Street. Da der US-Aktienmarkt in der Regel die Tendenz an den Weltbörsen angibt, unterstützt die Aussage des Seismografen die optimistische Ausrichtung des private-wealth-Börsenindikators. Obwohl deutsche Aktien sehr hoch bewertet sind, schlägt das Modell seit geraumer Zeit eine Aktienquote von 60 Prozent des individuell als passend identifizierten Aktienanteils vor.

Herzlichst,

Ihr

Klaus Meitinger

Hinweis: Trotz sorgfältiger Auswahl der Quellen kann für die Richtigkeit des Inhalts keine Haftung übernommen werden. Die in private wealth gemachten Angaben dienen der Unterrichtung und sind keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren.

Verlagsanschrift

  • Private Wealth GmbH & Co. KG
    Montenstrasse 9 - 80639 München
  • +49 (0) 89 2554 3917
  • +49 (0) 89 2554 2971
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sprachen

Soziale Medien