Neues aus der Redaktion


Konjunkturrisiken verschärfen sich

Print Friendly, PDF & Email

ifo index Jan2019Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

das ifo-Geschäftsklima ist im Januar weiter deutlich zurückgegangen. In den deutschen Chefetagen, schreiben die Münchner Konunkturforscher, wachse die Unruhe.

Tatsächlich gingen alle Komponenten des ifo-Geschäftsklimas zurück. Besonders drastisch war der Einbruch der Erwartungen für die kommenden sechs Monate im Handel und im Verarbeitenden Gewerbe. Wie Sie wissen, beobachten wir die Daten aus der exportorientierten Industrie sehr genau, weil sie Rückschlüsse auf die Stärke der Weltkonjunktur zulassen. Die aktuellen Ergebnisse – die Industrie ist mittlerweile so pessimistisch wie während der Eurokrise des Jahres 2012 – lassen verstärkte Konjunkturrisiken erahnen.

Pin It

Weiterlesen

2019 beginnt im Krisenmodus

Print Friendly, PDF & Email

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

seismograph Dec2018„der Monatsvergleich der Wahrscheinlichkeiten des Kapitalmarktseismografen spiegelt eine krisenhafte Situation an den Börsen wider“, informiert Oliver Schlick, der den Kapitalmarktseismografen alle vier Tage neu berechnet.

Wie Sie wissen, unterscheidet der Kapitalmarktseismograf zwischen drei Phasen: "grün" (ruhiger Markt = Kaufen), "gelb" (turbulenter Markt mit positiver Erwartung = Investieren, aber mit Absicherung) und "rot" (turbulenter Markt mit negativer Erwartung = Nicht Investieren).

Im letzten Monat war die Wahrscheinlichkeit für einen Bärenmarkt (Rot) kontinuierlich von 47 auf nunmehr 81 Prozent gestiegen. Die Wahrscheinlichkeit für einen ruhigen, positiven Aktienmarkt („grün, kaufen oder halten“) liegt nur noch bei 10 Prozent. Die Wahrscheinlichkeit für einen turbulenten, volatilen Markt mit positivem Trend („gelb“) hält bei 9 Prozent. (Grafik anbei)

Pin It

Weiterlesen

Im Jahr 2019 wird gesät.

Print Friendly, PDF & Email

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

es war ein turbulentes Jahr. Was in überschäumender Stimmung begann – Konjunktur- und Gewinnerwartungen wurden Anfang 2018 massiv nach oben korrigiert – endet nun in Moll. Die Volkswirte kappen ihre Wachstumsprognosen, die Aktienkurse fallen. Anleger blicken mit Sorge auf das Neue Jahr.

Einer der besten Frühindikatoren hat diese Trendwende rechtzeitig signalisiert. Im Februar 2018 ging der Erwartungsindex des ifo-Geschäftsklima in der deutschen Industrie zum dritten Mal in Folge zurück. Die vom ifo-Institut befragten Unternehmer wurden skeptischer – wie wir jetzt wissen zu Recht. In Verbindung mit den sehr hohen Aktienkursen generierte dies beim private-wealth-Börsenindikator ein Verkaufssignal („Wir sind dann mal raus“). Seitdem ist das Modell nur noch minimal investiert. Die Aktienquote liegt zwischen Null und 30 Prozent des für Aktien vorgesehenen Betrages.

Pin It

Weiterlesen

Konjunktur trübt sich weiter ein.

Print Friendly, PDF & Email

ifo ampel 11 2018Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

das ifo-Geschäftsklima des Monats November brachte keine Trendwende. Die für uns wichtigste Komponente – die in die Zukunft gerichteten Erwartungen in der Industrie – ist weiter zurückgegangen. Auch die ifo-Konjunkturampel steht nun wieder auf „Rot“. Rote Ampelwerte lassen eine Kontraktion der Wirtschaft wahrscheinlicher erscheinen als eine Expansion.

Pin It

Weiterlesen

Die Wetterlage entspannt sich etwas.

Print Friendly, PDF & Email

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

„die Gewitterfront, die uns vor zwei Wochen bewogen hat, den Aktienanteil komplett abzubauen, hat sich mittlerweile wieder etwas aufgelöst“, informiert Oliver Schlick, der den Kapitalmarktseismografen alle vier Tage neu berechnet.

Wie Sie wissen, unterscheidet der Kapitalmarktseismograf zwischen drei Phasen: "grün" (ruhiger Markt = Kaufen), "gelb" (turbulenter Markt mit positiver Erwartung = Investieren, aber mit Absicherung) und "rot" (turbulenter Markt mit negativer Erwartung = Nicht Investieren).

Pin It

Weiterlesen

Börsenindikator bleibt negativ.

Print Friendly, PDF & Email

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

ifo index oct18das ifo-Geschäftsklima zeigt im Monat Oktober wieder nach unten. Auch die für uns wichtigste Komponente – die in die Zukunft gerichteten Erwartungen in der Industrie – fiel nach einem vorhergehenden zweimaligen Anstieg wieder zurück. Die Stimmung in der Exportwirtschaft hat nach einer kurzen Erholung ebenfalls einen Dämpfer erhalten.

Die ifo-Konjunkturampel ist damit von „Grün“ auf „Gelb“ umgesprungen. Bei gelben Ampelwerten geht das ifo-Institut von einer Situation hoher Unsicherheit über das Konjunkturregime aus.

Pin It

Weiterlesen

Kapitalmarktseismograf warnt vor Börsengewitter.

Print Friendly, PDF & Email

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

„das Tempo, mit dem sich die Wahrscheinlichkeit eines Bärenmarktes erhöht, ist beunruhigend“, informiert Oliver Schlick, der den Kapitalmarktseismografen alle vier Tage neu berechnet.

Wie Sie wissen, unterscheidet der Kapitalmarktseismograf zwischen drei Phasen: "grün" (ruhiger Markt = Kaufen), "gelb" (turbulenter Markt mit positiver Erwartung = Investieren, aber mit Absicherung) und "rot" (turbulenter Markt mit negativer Erwartung = Nicht Investieren).

Pin It

Weiterlesen

Kapitalmarktseismograf sagt „Verkaufen“.

Print Friendly, PDF & Email

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

eben erreichen uns die neuen Daten des Kapitalmarktseismografen. „Die seit längerer Zeit thematisierte Klimaverschiebung am Kapitalmarkt zeigt sich nun in den Wahrscheinlichkeiten des Seismografen und führt zur Empfehlung einem starken Abbau der Aktienquote“, informiert Oliver Schlick, „der Ratschlag lautet: Aktiengewicht stark reduzieren.

Wie Sie wissen, unterscheidet der Kapitalmarktseismograf zwischen drei Phasen: "grün" (ruhiger Markt = Kaufen), "gelb" (turbulenter Markt mit positiver Erwartung = Investieren, aber mit Absicherung) und "rot" (turbulenter Markt mit negativer Erwartung = Nicht Investieren).

Pin It

Weiterlesen

Verlagsanschrift

Private Wealth GmbH & Co. KG
Montenstrasse 9
80639 München

Kontakt

  • Tel.:
    +49 (0) 89 2554 3917
  • Fax:
    +49 (0) 89 2554 2971
  • Email:
    iDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Soziale Medien

         

   email