Aktuelles


Brasilien gibt sich nicht auf.

Print Friendly, PDF & Email

Direktinvestitionen. Brasilien hat den Kampf gegen Korruption und Rezession aufgenommen. In drei bis fünf Jahren wird das Land wieder ­stabil dastehen – so die Auguren. Weil dies ziemlich genau der Zeithorizont ist, den Unternehmer für die Durchführung eines Direktinvestments benötigen, ist jetzt der richtige Moment, mit der Planung zu beginnen.

Die Kapitalmärkte haben ihr Urteil schon gesprochen. Seitdem Mitte Februar die Amtsenthebung von Präsidentin Dilma Rousseff zum ersten Mal diskutiert worden ist, steigen die Kurse im rezessionsgeplagten Brasilien. Der Aktienindex Bovespa kletterte um 30, die Währung Real um 15 Prozent.

„Die Kapitalmärkte sind oft ein guter Frühindikator“, überlegt Carsten Mumm, Leiter des Asset Managements im Bankhaus Donner & Reuschel: „Gut möglich, dass wir in fünf Jahren sagen werden, Mitte 2016 war der Moment, da Brasilien die Weichen für eine bessere Zukunft gestellt hat.“

Pin It

Weiterlesen

ifo-Konjunkturerwartungen positiver.

Print Friendly, PDF & Email

thumb ifo April2016

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

laut den Ergebnissen des Ifo-Konjunkturtests vom April haben sich die Geschäftserwartungen in der deutschen Wirtschaft nun zum zweiten Mal hintereinander verbessert. Die Verarbeitende Wirtschaft befindet sich damit zwar noch immer im Abschwung-Quadranten der ifo-Konjunkturuhr (Grafik 1). Sie bewegt sich aber wieder langsam aus der Gefahrenzone. Und auch die Konjunkturampel (Grafik 2) steht nun wieder – wenn auch knapp – auf Gelb.

Pin It

Weiterlesen

„Unsicherheit bleibt hoch“.

Print Friendly, PDF & Email

thumb Kapitalmarkt Seismograf Feb2016

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

eben hat uns das Team von Professor Dr. Rudi Zagst von der TU München die aktuellen Daten des Kapitalmarkt-Seismografen übermittelt.

Wie Sie wissen, unterscheiden die Wissenschaftler zwischen drei Phasen am US-Aktienmarkt: "grün" (ruhiger Markt = Kaufen), "gelb" (turbulenter Markt mit positiver Erwartung = Investieren, aber mit Absicherung) und "rot" (turbulenter Markt mit negativer Erwartung = Nicht Investieren).

Pin It

Weiterlesen

Geschlossene Gesellschaft.

Print Friendly, PDF & Email

Private Equity. Gute Private-Equity-Gesellschaften zu finden ist schon eine Kunst. Noch schwieriger aber ist es, Zugang zu deren Fonds zu bekommen. „In der Regel werden die besten Private-Equity-Gesellschaften mit Geldern überhäuft. Nicht jeder kommt zum Zug“, erklärt Oliver Schebela, Leiter des Private-Equity-Bereichs der Bethmann Bank, der für die Auswahl entsprechender Anlagemöglichkeiten verantwortlich ist.

„In den vergangenen Jahrzehnten“, stellt Oliver Schebela fest, „brachte Private Equity im Vergleich zu passiven Investments in Aktien oder Anleihen überdurchschnittliche Renditen.“

Pin It

Weiterlesen

Intelligent mischen.

Print Friendly, PDF & Email

Alternative Investments. Strategien, die unabhängig von der Entwicklung an den Kapitalmärkten Erträge erzielen können, sind gefragt. Im Robeco Global Tactical Asset Allocation Fund haben die Manager diesen Anspruch mit einem besonderen Modell umgesetzt. Als Beimischung sorgt der Fonds so für ein besseres Verhältnis zwischen Risiko und Rendite im Depot.

Diversifikation – also die kluge Mischung verschiedener Investments – gilt als Schlüssel zum Anlageerfolg. Lange Zeit hatten festverzinsliche Wertpapiere dabei eine sehr wichtige Funktion. Ihre Notierungen stiegen, wenn die Aktienkurse fielen. „Kupons und Kursgewinne von Anleihen glichen dann zum Teil die Verluste am Aktienmarkt aus“, erklärt Daniel Haesen aus dem Team Quantitatives Research von Robeco: „Heute, bei Renditen nahe null, funktioniert das nicht mehr. Anleger müssen deshalb über neue Möglichkeiten der Diversifikation nachdenken.“ 

Pin It

Weiterlesen

Übernehmen Sie das Ruder.

Print Friendly, PDF & Email

111 Adv Letzsch 3729200

Lebensversicherungen. In Zukunft werden fondsgebundene Lebensversicherungen immer mehr an Marktanteil gewinnen. Die zugrundeliegende Strategie müssen die Kunden dann allerdings selbst festlegen. So bewältigen Sie diese Herausforderung.

Früher war alles so einfach. Noch vor 15 Jahren konnten Lebensversicherer problemlos vier Prozent Garantiezins versprechen. Und weil die Kapitalmarktzinsen deutlich über diesem Niveau lagen, durften die Kunden zusätzlich noch mit einer großzügigen Überschussbeteiligung rechnen. Das Rundum-sorglos-Paket – bei Versicherungen mit Garantiezins wird ja alles dem Anbieter überlassen, es gibt kein Mitspracherecht des Kunden bei der Anlagestrategie – war eine fast perfekte Altersvorsorge. Doch das ist nun vorbei.

Pin It

Weiterlesen

Evolution des Family Office.

Print Friendly, PDF & Email

Family Office. Mit der Anzahl vermögender Familien, der Größe von Vermögen und der internationalen Verflechtung steigen auch die Ansprüche an ein Family Office. „Wer den Herausforderungen der Zukunft gerecht werden will, muss die Standards institutioneller Investoren mit den individuellen Ansprüchen der Familie vereinen“, macht Armin Eiche, CEO Wealth Management bei der Privatbank Pictet in Deutschland, klar.

„Heute wird ja immer noch viel über die legendären ,Walk the dog‘-Geschichten geschrieben“, schmunzelt Armin Eiche, CEO Wealth Management Deutschland bei der Privatbank Pictet, „von Family Officern, die vor allem den Hund des Vermögensinhabers ausführen oder die Schulen für die Kinder auswählen sollten“. Doch das, macht Eiche klar, hat mit den heutigen Anforderungen an ein Family Office nicht mehr viel zu tun.

Pin It

Weiterlesen

ifo-Konjunkturampel zeigt „Rot“.

Print Friendly, PDF & Email

thumb ifo index februar 2016

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

laut den Ergebnissen des Ifo-Konjunkturtests vom Februar hat sich die Stimmung in der deutschen Wirtschaft weiter dramatisch verschlechtert. Die Verarbeitende Wirtschaft ist damit deutlich im Abschwung-Quadranten der ifo-Konjunkturuhr (Grafik 1) angekommen. 

Pin It

Weiterlesen

Verlagsanschrift

Private Wealth GmbH & Co. KG
Südliche Auffahrtsallee 29
80639 München

Kontakt

  • Tel.:
    +49 (0) 89 2554 3917
  • Fax:
    +49 (0) 89 2554 2971
  • Email:
    iDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Soziale Medien

         

   email