Neues aus der Redaktion

  • Klaus Meitinger

Erster Lichtblick beim Konjunkturindikator.

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)
Im November sind die Unternehmen in der Industrie insgesamt wieder etwas optimistischer geworden. Die aktuelle Geschäftslage hat sich zwar verschlechtert – dies war aber angesichts der negativen Geschäftserwartungen für die kommenden sechs Monate in den vergangenen ifo-Umfragen zu erwarten gewesen. Positiv ist, dass die Geschäftserwartungen für die nächsten sechs Monate im November nun weniger pessimistisch ausfallen. Bei diesem Teil der Umfrage müssen die Befragten angeben, ob sie auf Sicht von sechs Monaten von einer günstigeren, gleichbleibenden oder ungünstigeren Geschäftssituation ausgehen. Der Saldowert ist die Differenz der Prozentanteile zwischen den Antworten günstiger und ungünstiger. Er verbesserte sich von Minus 40,0 auf Minus...

Weiterlesen

  • Wittener Institut für Familienunternehmen (WIFU)

So werden Familienunternehmen zu Nachhaltigkeitschampions.

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 4 Minuten)
Nachhaltigkeit ist ein entscheidender Wettbewerbsvorteil geworden. Familienunternehmen können in diesem Bereich eine Vorreiterrolle einnehmen. Wie die Transformation zum Nachhaltigkeits-Champion gelingt, zeigt Professor Marcel Hülsbeck vom Wittener Institut für Familienunternehmen WIFU. Basierend auf aktuellen Forschungserkenntnissen erarbeitete das WIFU ein Modell, das Familienunternehmen in die Lage versetzt, eine ganzheitlichen Nachhaltigkeitsstrategie anhand von 10 Schritten zu entwickeln. // 01. Bewusstmachen von Werten in der Unternehmerfamilie und im Gesellschafterkreis. Unternehmerfamilien handeln ohnehin generationsübergreifend. Damit ist der Grundstein für eine Nachhaltigkeitsstrategie schon gelegt. Anknüpfungspunkte finden...

Weiterlesen

  • Klaus Meitinger

Doch nur eine weitere Bärenmarkt-Rallye?

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)
Nach der positiven Kursentwicklung der letzten Wochen hoffen viele Anleger, dies könnte schon das Ende des Kursabschwungs an den Aktienmärkten markiert haben. Doch der Kapitalmarktseismograf dämpft diesen Optimismus. „Die Wahrscheinlichkeit für negative Turbulenzen ist weiterhin absolut dominant. Das ist kein Umfeld, in dem größere Risiken eingegangen werden sollten“, informiert Oliver Schlick, Geschäftsführer der Secaro Gmbh, der die Ergebnisse des Kapitalmarktseismografen in einen Allokationsvorschlag übersetzt. Wie sie wissen, kombiniert der Seismograf verschiedene ökonomische Variablen –  Konjunkturfrühindikatoren, Zinsentwicklungen oder auch die Kursschwankungen an den Aktienmärkten. Daraus werden die Wahrscheinlichkeiten...

Weiterlesen

  • Klaus Meitinger

Kein Lichtblick bei den Indikatoren.

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)
Im Oktober sind die Unternehmen in der Verarbeitenden Industrie noch einmal pessimistischer geworden. Laut der aktuellen Umfrage des ifo-Instituts zum Geschäftsklima hat sich die Lage zwar marginal verbessert – wir führen dies auf eine leichte Entspannung bei den Lieferketten bei immer noch gut gefüllten Auftragsbüchern zurück. Doch die Erwartungen für die nächsten sechs Monate sind noch weiter zurückgegangen und nähern sich nun dem Corona-Tief aus dem Frühjahr 2020. Die Spreizung zwischen Lage und Erwartung ist dadurch noch einmal größer geworden (Grafik oben). Zur Illustration: Die befragten Unternehmer können ihre aktuelle Lage mit gut, befriedigend oder schlecht bezeichnen. Der Saldowert ist die Differenz der Prozentanteile der Antworten...

Weiterlesen

  • Klaus Meitinger

In der Krise.

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)
Nun ist es amtlich. Mit dem ifo-Geschäftsklimaindex vom September ist die deutsche Wirtschaft quasi offiziell im Krisen-Quadranten der Konjunkturuhr angekommen (Grafik). In den nächsten Monaten dürfte sich die immer noch ziemlich positive Geschäftslage wohl weiter verschlechtern. Der Zeiger der Konjunkturuhr rückt dann weiter nach links in ungünstiges Terrain. Die Schlüsselfrage für Aktienanleger hatten wir schon vor zwei Monaten gestellt: Spiegeln die niedrigeren Kurse dieses Risiko schon adäquat wieder? Ich hatte damals auf die letzten drei großen Rezessionen verwiesen. Im Jahr 2001 waren die DAX-Gewinne um 53 Prozent gefallen. 2008 gingen sie um 58 Prozent zurück. Nur im Corona-Jahr 2020 fiel der Rückgang aufgrund beispielloser Stützungsmaßnahmen...

Weiterlesen

Verlagsanschrift

  • Private Wealth GmbH & Co. KG
    Montenstrasse 9 - 80639 München
  • +49 (0) 89 2554 3917
  • +49 (0) 89 2554 2971
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sprachen

Soziale Medien