„Clan Management“ – wenn der Gesellschafterkreis wächst.

Print Friendly, PDF & Email

Aus der Forscherwerkstatt. Die zunehmende Akzeptanz egalitärer Vererbungsformen von Gesellschafteranteilen hat in den letzten Jahrzehnten zum Entstehen großzahliger Gesellschafterkreise mit gleicher Abstammung geführt. Wie es gelingen kann, Unternehmerfamilien dieser Größenordnung nachhaltig für die Firma zu interessieren und als strategie- und entscheidungsfähige Einheiten zu organisieren.

Es gibt da diese grobe Faustformel: Pro Generation verdreifacht sich die Anzahl der Gesellschafter eines Familienunternehmens. In diesen Familientypen ist eben nicht nur die Reproduktionsrate im Vergleich zum allgemeinen Durchschnitt überproportional hoch. Zusätzlich ist immer öfter ein Trend zur egalitären Vererbung der Gesellschafteranteile an alle Nachkommen zu gleichen Teilen zu beobachten – unabhängig davon, ob sie im Unternehmen mitarbeiten oder nicht. In Kombination führt dies zu einem stetigen Wachstum des Gesellschafterkreises bei jedem Generationenübergang.

Dieser Teil des Artikels ist nur für Abonnenten sichtbar, bitte loggen Sie sich ein.
Wenn Sie noch nicht über Zugangsdaten verfügen, erwerben Sie bitte ein Abonnement.

  • Erstellt am .

Address

Private Wealth GmbH & Co. KG
Südliche Auffahrtsallee 29
80639 München

Contact us

  • Tel.:
    +49 (89) 2554 3917
  • Fax:
    +49 (89) 2554 2971
  • Email:
    iDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Connect with us

         

   email