Kleiner Helfer, große Wirkung.

Print Friendly, PDF & Email

EndoStim. Zwei Mediziner und ein Fahrradproduzent, Einwanderer aus Kuba, Indien und Südafrika, gründen eine Medizintechnikfirma in den USA. Sie entwickeln eine Therapie gegen Sodbrennen, die weltweit einigen 100 Millionen Betroffenen helfen kann. Dann wird das Geld knapp. Europäische Risikokapitalgeber springen ein. Und führen das Projekt erfolgreich weiter.

Der Gynäkologe Raul Perez, ein Exilkubaner, der in St. Louis lebte, leidet im Jahr 2008 unter häufigem Sodbrennen. Einem Leiden, das die Medizin als GERD bezeichnet – gastroösophageale Refluxkrankheit. Zu dieser Zeit kann sie nur mit Tabletten behandelt werden. Perez sucht die Mayo-Klinik in Arizona auf und kommt mit dem behandelnden Arzt, Virender Sharma, ins Gespräch. Sharma, ebenfalls ein Einwanderer, allerdings aus Indien, erzählt von seiner Idee, GERD mit einer Art Schrittmacher zu behandeln.

Dieser Teil des Artikels ist nur für Abonnenten sichtbar, bitte loggen Sie sich ein.
Wenn Sie noch nicht über Zugangsdaten verfügen, erwerben Sie bitte ein Abonnement.

  • Erstellt am .

Address

Private Wealth GmbH & Co. KG
Südliche Auffahrtsallee 29
80639 München

Contact us

  • Tel.:
    +49 (89) 2554 3917
  • Fax:
    +49 (89) 2554 2971
  • Email:
    iDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Connect with us

         

   email