Die Energie-Revolution.

Print Friendly, PDF & Email

Netzwerk. Brasilien stellt seinen Energiemix um – weg von der Wasserkraft, hin zu mehr Solar und Wind. Unternehmer und Investoren werden entsprechend von staatlichen Stellen unterstützt. Für sie ergeben sich künftig in diesen Märkten außergewöhnliche Chancen. Das Unternehmernetzwerk LIDE bringt deutsche Interessenten mit den Verantwortlichen in Brasilien zusammen.

„Das könnte tatsächlich ein faszinierendes Geschäft werden. Der brasilianische Markt ist riesig, der Bedarf an Energie enorm“, überlegt Armin Armani: „Wir haben das technische Know-how und wissen, wie große Infrastrukturprojekte strukturiert und finanziert werden. Ich bin sehr gespannt.“

Weiterlesen

  • Erstellt am .

"Wir können auch Elektromobilität."

Print Friendly, PDF & Email

Elektrofahrzeuge. Die Automobilindustrie steht vor der größten Umwälzung ihrer Geschichte. Mittendrin ist der schwäbische Automobilzulieferer ElringKlinger. Vor zehn Jahren hatten Vorstandsvorsitzender Stefan Wolf (rechts) und Aufsichtsratschef Walter Lechler in private wealth noch skizziert, warum die Firma besonders von der Optimierung des Verbrennungsmotors profitiert.

Weiterlesen

  • Erstellt am .

Weg mit dem alten Eisen.

Print Friendly, PDF & Email

Start-up. Seit mehr als 1000 Jahren werden Pferde mit Hufeisen beschlagen – im Zeitalter von Hochtechnologie ist das allein schon ein wenig anachronistisch. Tatsächlich schadet es sogar der Gesundheit der Pferde. Ein Team von jungen Gründern – allesamt selbst keine Reiter – hat nun eine Alternative entwickelt.

Weiterlesen

  • Erstellt am .

Nur das Meer, die Sonne - und wir.

Print Friendly, PDF & Email

Alternative Energien. Michael Köhler und seine Frau Heike (rechts oben) sind leidenschaftliche Segler. Doch sie hatten es satt, bei Flauten von einem Dieselmotor abhängig zu sein. Ihr Lösungsansatz: ein Elektromotor, der von Solarzellen angetrieben wird. Heute ist ihre Firma Solar­wave der wichtigste Anbieter von Solaryachten.

Wann immer es ihre Zeit zuließ, waren der Kärntner Jurist Michael Köhler und seine Frau Heike auf der nahen Adria unterwegs. Rund 30000 Seemeilen legten sie mit Einrumpfseglern zurück, später etwa die gleiche Distanz mit Segelkatamaranen. Doch irgendwann im Jahr 2003 mussten sie sich eingestehen: „Wir laufen viel zu viele Stunden unter Motor. Der Wind ist ein recht unzuverlässiger Partner. Wir müssen viel zu oft die Hilfe von Rudolf Diesel in Anspruch nehmen.“

Weiterlesen

  • Erstellt am .
Print Friendly, PDF & Email

Hidden Champion. Wie geht das eigentlich, aus dem Nichts einen Weltmarktführer zu formen? Wie organisiert ein Unternehmer das Wachstum von zwölf auf 750 Mitarbeiter? Und wie kann es gelingen, dieses soziale Gebilde dann auf gute Art und vollständig in die Hände des Nachfolgers zu übergeben? Helmut F. Schreiner hat seine Antworten gefunden.

Mit Sonnenlicht geflutet und ganz in Weiß gehalten ist das große Dachstudio des Einfamilienhauses in gutbürgerlicher Wohnlage Münchens. Es dient als Konferenzraum für das Family Office von Helmut F. Schreiner. Hier verwaltet er seine 50 privaten Immobilien, durchdenkt neue Investments, analysiert das Potenzial von Start-ups – und hier dichtet der 78-Jährige. „Das hat mir schon immer Freude bereitet, viel Zeit blieb dafür aber nie.“ 

Weiterlesen

  • Erstellt am .

Manche mögen's heiß.

Print Friendly, PDF & Email

Expansionsstrategie. Anfang der 1990er-Jahre war der Saunen- und Dampfbäderhersteller Klafs pleite. Dann kam Stefan Schöllhammer und machte aus dem Sanierungsfall einen Hidden Champion mit einem Umsatz von 100 Millionen Euro. Nun wartet auf den Miteigentümer und Geschäftsführer eine noch größere unternehmerische Herausforderung. Der Kernmarkt – Sauna – ist in Deutschland rückläufig. Wie kann eine Firma in schrumpfenden Märkten wachsen?

Stefan Schöllhammers Paradies liegt in China. 1,4 Milliarden Chinesen, ein riesiger Markt. „Da reichen schon kleine Zielgruppen, um sehr erfolgreich zu sein“, sagt der Miteigentümer und Geschäftsführer des Marktführers Klafs. Äußerst erfolgreich war Klafs lange Zeit in Deutschland. 1,7 Millionen Bundesbürger besitzen eine Sauna im Keller. Ein erheblicher Teil kommt vom Schwäbisch Haller Premiumhersteller, der weltweit 225000 Saunen gebaut hat. Doch nun gehen die Neuverkäufe am heimischen Markt sukzessive zurück.

Weiterlesen

  • Erstellt am .

Die bunte Welt des Sebastian S.

Print Friendly, PDF & Email

Familienunternehmen. Den Firmennamen – Schwan-Stabilo – kennt jeder, der schon einmal einen Textmarker benutzt hat. Doch den größten Teil seines Umsatzes erzielt das Familienunternehmen mit Produkten unter ­fremdem Namen. Sebastian Schwanhäußer macht die Dinge eben ein wenig anders – und muss dabei nicht nur den Markt überzeugen, sondern auch 42 Mitgesellschafter.

Weiterlesen

  • Erstellt am .

Address

Private Wealth GmbH & Co. KG
Südliche Auffahrtsallee 29
80639 München

Contact us

  • Tel.:
    +49 (89) 2554 3917
  • Fax:
    +49 (89) 2554 2971
  • Email:
    iDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Connect with us

         

   email